PDB, die vom Client angesprochen werden, automatisch freigeben

Reply
N/A
Posts: 0

PDB, die vom Client angesprochen werden, automatisch freigeben

Auf dem Host (S/390) werden vormittags Daten in eine PDB geladen. Es kommt vor, daß der Client (Win2000) gerade lesenden Zugriff auf diese PDB hat. Dann steigt der Batchladejob aus, weil DISP=OLD in diesem Fall nicht geht.

Gibt es eine Möglichkeit, festzustellen, ob die demnächst zu allokierende PDB, in die geladen werden soll, frei gegeben ist, und wenn nicht, dann den User, der diese PDB im Griff hat, raus zu werfen und dann die PDB mit DISP=OLD zu reservieren?
SAS Employee
Posts: 11

Re: PDB, die vom Client angesprochen werden, automatisch freigeben

Mit SAS-Mitteln ist dies leider nicht möglich. Als Alternative kann man über das Job-Scheduling System (OPC ?) vor dem eigentlichen Verarbeitungsjob einen Dummy-Job starten, der nur ein CPSTART auf die jeweilige PDB ausführt. Wenn dieser CPSTART mit RC > 0 endet, dann startet direkt ein zweiter Job, welche die User-ID ermittelt und gleichzeitig cancelt. Aus der Zeit als Sysprog gab es Utilities, die via REXX die Userid ermitteln konnten, welche ein Dataset halten. Dies war so eine Art von Freeware auf z/OS. Ich habe diese Software von der NASPA (Vereinigung der Sysprogs weltweit) erhalten. Es ist zu klären, mit welchen Mitteln dies bei Ihnen bewerkstelligt werden kann.
Daniel Strgarsek
SAS Institute Heidelberg
Ask a Question
Discussion stats
  • 1 reply
  • 142 views
  • 0 likes
  • 2 in conversation